Freitag, Juni 30, 2006

Euphorie


(Screenshot und Ausrufezeichen von kicker.de)


(Screenshot von Joga Companion nach dem Elfmeterschiessen)

Argentinien-Deutschland 1:2 n.V.

Woher wir das wissen? Aus den Kommentaren vom Sprottenblog, dort wusste es Mario von Thiema.com. Der weiß es vom Brainblog. Und das wiederum weiß es von Leo. Und irgendwo ganz, ganz hinten in der Reihe - da wusste es die FIFA.

Eieiei ...

Berlin, Berlin...

...wir fahren nach Berlin! Das hat vor etwa zwei Stunden hier am Heiligengeistfeld angefangen. Dann fahrt halt, bitteschön - aber rechnet damit, dass es nicht viel Platz gibt. Sehen kann man das recht nett hier, beim Live-Blick auf die Fanmeile vor dem Brandenburger Tor.

So kanns gehen

Donnerstag, Juni 29, 2006

Noch mehr Essen







Ich bin ja mal gespannt was die WM noch alles für Fussball Food hervorbringt.

Man Soll Den Tag Nicht ...

... vor dem Tage loben. Oder so. Aber so oder so:

Heul Doch Nicht Argentinien.

(via)

Besoffene Newsletter

Dieser WM-Wahn treibt lustige Blüten. Mein erster Blick in meinen Posteingang ließ mich gerade über der seriösen Betreffzeile "OOOOHHH WIE IST DAS SCHÖN --> Champions bei notebooks_________.de" zusammenzucken. Danke, aber nein danke.

Mittwoch, Juni 28, 2006

Da gehts lang




Danke Daniel

Na, Argentinien ...

... ihr habt doch nicht etwa Schiss??



Weiber ...

(Danke schön Rasmus!)

Next!

Bo Flower aus Hamburg (der eine oder andere erinnert sich vielleicht an den genialen "Tötet Sweety"-Track) konnte sich der Euphorie nicht verschließen und hat jetzt auch einen Fußball-Track am Start. Das Ding gibt es hier zum Download.

Mehr über Bo: BoFlower.de

Sammajawohlalle.

Offizieller Fan des deutschen Fußball-WM-2006-Teams

England Wird Weltmeister ...

... im kleine Kinder erschrecken.

Bisschen Ekelig.

"Getragen von des Adlers Schwingen werden wir den Sieg erringen!"



Igitt. Nee, also ... Nee. Definitiv viel zu viel des "Guten".

(Geprahle dieser schalen Fotzen lässt mich auf den Adler kotzen. So.)

Mit Dank an P.F. für die Bilders!

Dolle Momente.

Wenn man Mitten in der Nacht die Reeperbahn entlang geht, einem kleinen Haufen ausgelassen feiernder Ghanaer begegnet, sämtliche Weißbrote rundherum auf ein Mal anfangen "Ghana! Ghana!" zu skandieren und die Jungs aus Ghana das Ganze mit "Deutschland! Deutschland!"-Rufen beantworten ...

Wenn, wie nach dem Spiel Italien-Ghana, sich kleine Fangruppen beider Mannschaften gegenüberstehen und sich gegenseitig mit Gesängen eindecken, um dann kurz darauf in einem einzigen, bunten Haufen zusammen an der Theke zu stehen, sich zuzuprosten und zu verbrüdern ...

... dann hat das was. Was Schönes. Das ist ganz schön geil. Und ansteckend. Oder zumindest motivierend, was einen Umzug nach Ghana angeht.

Ich habs getan

Dienstag, Juni 27, 2006

Die raiiiiiiinee Weltmeisterformel

(54 x 74) - 1990 = naaa ? ;)

Dreckiger Süden

Da geht was.



(Bei mir aus den Kommentaren gefischt, irgendwo. Ich muss Schlafen. Jetzt. Ah, Daniel Moreira wars. Danke Daniel!)

Donnerstag, Juni 22, 2006

Rewind Selecta

Auf der dänischen Seite Virtual Replay kann man sich alle Tore der WM 2006 noch einmal anschauen (leider nur mit dem IE*). Bei jedem einzelnem Tor kann man Kameraposition und Blickwinkel sowie Abspielgeschwindigkeit einstellen. Auch Infos(Geschwindigkeit und Winkel) zum eigentlichem Schuss bekommt man. Das alle Menüpunkte in dänisch sind, stört dabei kaum.

*Firefox 1.0.6 soll auch klappen. Bei mir klappte es nicht mit FF 1.5.0.3 und 1.5.0.4.

(via)

Trauerspiel ...

... Argentinien gegen Holland. Ganz mies. Aber im Vergleich zu den Reaktionen der Italiener in Ravenna nach dem 1:1 gegen die USA ist die Stimmung auf dem Kiez nach wie vor gut.

Ein Vorschlag und ein Verdacht am Rande:

Vorschlag: Einführung des illegalen Rückspiels (vgl. Basketball). Sobald der Ball in der gegnerischen Hälfte ist, darf nicht mehr in die eigene Hälfte zurückgepasst werden. Ist fast leichter als die Abseitsregel und sorgt sicherlich für interessantere Spiele.

Verdacht: Wenn man mal genauer hinhört (in den Halbzeitpausen), dann kann man folgende Sachen hören: Mehrwertsteuererhöhung nächstes Jahr, aber helfen wird es nicht/Steigende Krankenkassenbeiträge/beliebige, schlechte Polit-Neuigkeit hier einfügen.
Kann die Merkel jetzt alles seelenruhig verkünden, es hört ja im Moment eh keiner zu - die sind alle pinkeln oder Bier holen.

Mittwoch, Juni 21, 2006

Saque



Danny was there. Bericht von ihm sollte demnächst im Davidstraßenblog folgen.

Montag, Juni 19, 2006

Zu arcor wechseln?

...ganz bestimmt nicht, wenn die mich während eines WM-Spiels deswegen per Telefon belästigen. Jetzt ist Halbzeit in Dortmund, Togo-Schweiz 0:1, nach den lauen Partien gestern endlich mal wieder ein Spiel, das richtig abgeht...

Freitag, Juni 16, 2006

Keine Fussball WM....

dann halt für die Taschenbillard WM trainieren:

Donnerstag, Juni 15, 2006

Commercial Krampf

Helge Schneider über Fussball-Songs in der SZ.

Equador führt 2:0 gegen Costa Rica, und im Hinterkopf entwickle ich eine spannende Theorie über die WM. Dazu aber später mehr.

Der Firefox-Fussball-Beauftragte meldet:

Hier kann man Joga Companion downloaden. Neues offizielles Fussball-Vollservice-Plugin, nur begrenzt für Datenschutzparanoiker geeignet, Google hat die Finger drin. (heise)

Mittwoch, Juni 14, 2006

B.O.B.

Deutschland - Polen 1:0 in der 91. Minute ... Verdient? Hm. Zwischenzeitlich hätte mich ein Sieg der polnischen Mannschaft überhaupt nicht gewundert. Ganz im Gegenteil, ich hätte es ihnen gegönnt, denn guter, deutscher Fußball sieht anders aus.

B.O.B.? Besser ohne Ballack! Dieser Prototyp des Sport-LK-Prolos soll Burger verkaufen und beim Mäckes in der Schlange des Drive-In stehen, das kann er super. Wenn in dieser WM um irgendein Kadermitglied Welle gemacht werden muss, ist das nicht Ballack, sondern Lahm. Ballack kann mal gepflegt nach Hause gehen.

Nebenbei geht noch ein Gruß an den Grammatik-Beauftragten der ARD, der für die Entfernung des Deppen-Apostrophs in "Waldis WM-Moped" verantwortlich zeichnet: Hallo & Danke.

Splitternackt

Is zwar nicht mehr ganz neu aber ich denke man kann das schon unterstützen. Für die Nacktheit!
(via)

(Buh, blöder Trittbrettfahrer ist das. Und verdient damit auch noch Geld über Werbung. Boykott, sach ich! - Hanzee)

(Ich auch. - dL)

Dienstag, Juni 13, 2006

Zur Zweiten Halbzeit

"Dralle, brasilianische Würstchen, die nicht durch den kroatischen Innenverteidigungs-Schließmuskel passen."

(via unser Wohnzimmer)

Willst du ein Bier?

Und andere Sätze die einen Fussballfan in Deutschland begleiten können. Beim BBC-Sprachkurs "A Fan in Germany".

(via)

Aufstellung Südkorea:
"W.-J. Lee - C.-G. Song, Y.-C. Kim, J.-C. Choi, Y.-P. Lee - E.-Y. Lee, J.-K. Kim, Ho Lee - J.-S. Park - C.-S. Lee, J.-J. Cho" (laut kicker.de)

Abgesehen davon, dass genau einer keinen Doppelvornamen hat, sind sie da auch mit den Strichen und Kommata etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Mag vielleicht an Trainer Advocaat liegen, so ein Eierlikör ist ja auch heftig bei dem Wetter.

The Müll, the Müll, the Müll is on fire!



Sonntagmittag vor meiner Haustür entdeckt. Da haben die beiden Tonnen sich wohl aus Freude nach dem zweiten WM-Spieltag spontan selbst abgefackelt. Ist das der erste terroristische Akt der WM?

Fussballdiplomatie


Ist sicher nett gemeint. Könnte eine Serie über andere WM-Teilnehmerländer werden. Als Schlagzeile auf dem Titel der Umsonst-TV-Zeitung ist es aber vielleicht doch etwas seltsam. Ob Frau Lierhaus dahinter steckt? Schön auch als Laufschrift auf einkaufaktuell.de (Screenshot).

Montag, Juni 12, 2006

Spitzenspiel

Wenn auch nicht ganz einfach: hier.

(Bei ESIB aus den Kommentaren gefischt.)

Italien vs. Ghana

Wasn das? Die italienischen Trainingsanzüge haben eingebaute Schweißflecken!

Stell Dich Nie Gegen Botschek.

Fußball im weitesten Sinne.



(von Kami)

5 Min.

1:0 für die Tschechen gegen die USA. YES! Alles eine Frage des Karmas.

35. Min.: 2:0 durch Rosicky ... Ich liebe die Tschechen!

42. Min.: Koller verletzt. Kacke. Doppelkacke.

75. Min.: JaHA! 3:0 durch Rosicky. Eigentlich wollte ich heute ja nicht, aber ich mach' jetzt doch ein Bier Pivo auf. So Scheiße wie die Amis hacken, haben sie es auch nicht anders verdient.

Schlusspfiff. Super, die Tschechen. Das hätte auch 0:4, wenn nicht sogar 0:5 sein können. Wenn ich kurz Nelson zitieren darf:

HAAA-HAAA.

Oz.

3:1 ... Und was für eins. Good on ya, mates! Scheiß auf die Walfänger.

Wer hat den längsten Schwaxxz im Land - Ebbe Ebbe Sand

Melodie: Summerholiday (Boney.M) - UND ALLE!

Wer ist geborn am Nordseestrand- Ebbe Ebbe Sand
Wer kauft sein Flaschbier ohne Pfand-Ebbe Ebbe Sand

Ebbe Sand - Ebbe Sand - Ebbe Ebbe Sand
Ebbe Sand - Ebbe Sand - Ebbe Ebbe Sand

Wer ißt sein Joghurt mit Krokant-Ebbe Ebbe Sand
Wer hat den besten Schuss im Land - Ebbe Ebbe Sand

Ebbe Sand - Ebbe Sand - Ebbe Ebbe Sand
Ebbe Sand - Ebbe Sand - Ebbe Ebbe Sand



Das wird ein Fest! Und anschließend begrüßen wir den neuen Dänen: Peter Lövenkrands!

FussballFuchs

Unsere Firefox-User könnten die Extension FootieFox als ganz hilfreich empfinden, wenn sie auch mal ohne Fernseher und Leinwand auskommen wollen. Bei meinem ersten und letzten Test zum Eröffnungsspiel kamen die Tore leider nicht vor dem Abpiff bis zu mir durch, inzwischen gibt es aber eine neue Version, mal sehen ob das heute besser wird.

Get Firefox!

Freitag, Juni 09, 2006

Schnäpse Beiseite ...

Eigentlich bin ich ja voll für Polen.

"Aus Dem Hintergrund Müsste Lahm Schießen ... Und Schießt ..."

4:2, sechs Schnäpse und vier Bier später: Schönes Ding. Frings kann nicht schießen? Ha! Das Abseitstor sei Costa Rica gegönnt.

Ich habe ja mal gewettert, Deutschland spiele keinen Fußball, sondern arbeite eher. Aber ich muss sagen, das war ein sehr, sehr schönes Eröffnungsspiel.

Wenn nur die ganzen Idioten auf der Reeperbahn nicht wären.

'SCHLAAAAND!

Ein Monat, Ab Jetzt

Der Wahnsinn beginnt. Vor der Haustür skandieren sie alles, was ihnen in die Finger kommt.
- "Dooooitscher Meista!"(?)
- "Po-li-zei, Po-li-zei ..."
- "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!"
- "Eis-ver-käu-fer, Eis-ver-käu-fer!"
- "Weißes Auto! Weißes Auto!"
- "Doitschlaaand, Doitschlaaand, Doitschlaaand, Doitschlaaand ..."
Und was auf der Reeperbahn vor der Polizeiwache schlechthin natürlich immer gut kommt:
- "Wir sind keine Fussballfans, wir sind deutsche Hooligans!"

Die Wahrheit tut immer weh

Hochseriös


SpOn spinnt. Mal gucken, ob es eine runde Ausgabe der FAZ gibt, oder ob die Bild morgen Ball heisst.

KickerIQ

Die Damen und Herren, die für das Sportmagazin Kicker das WM-Sonderheft zusammengestellt haben, können offenbar nur mit Mühe bis vier zählen.



Auch sehr schön in dem Zusammenhang: Dieser Eintrag im BILDblog.

Und Er Macht Doch Mit!

Kevin Kuranyi bloggt zur WM.

(Danke Marc!)

TV

War ja eigentlich klar, dass unsere Bundescasterin in ihrem ersten Video-Podcast auch die WM nicht auslässt. Bei der puren Begeisterung, die sie dabei an den Tag legt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch sie ihren ersten Fussball-Track rappt.

Und da der Podcast leider sehr schnell zu Ende ist, muss auch bald wieder der gute alte Fernseher ran: Mit dieser wunderschönen Fernbedienung von Philips erlangt das Dasein als Couch-Potato gleich eine ganz neue Dimension.

(via)

Fanguide Hamburg

Als Fussballfan braucht man Hilfe. Zu WM-Zeiten wird einem diese in Form von nett gemeinten Heftchen und Ratgebern immer gerne gewährt. Manchmal drängt sich aber der Verdacht auf, dass die Macher dieser Publikationen auch die eine oder andere Hilfestellung vertragen könnten. Anschauungsobjekt: Der überall ausliegende „Fanguide Hamburg“.

Anscheinend ist der ganze Spaß, verlegt vom Verein Jugend und Sport e.V., in mehreren Sprachen erhältlich, die einsprachig deutsche Version ist aber an Sinnfreiheit kaum zu überbieten. Nach ein bisschen HVV-Werbung für den gerade in Hamburg angekommenen Fan („Sightseeing fast umsonst: Buslinie 120, vom ZOB in 80 Minuten durch den Hafen, entlang der Elbe bis nach Geesthacht“, mit nur 34 Haltestellen übrigens) geht es gleich zu den ortstypischen Herausforderungen:

Wie bekomme ich mein Taxi?
Am besten an den beschilderten Taxiständen (hier besteht freie Fahrzeugwahl), durch heranwinken eines vorbeifahrenden freien Taxis (zu erkennen am beleuchteten Dachschild) oder durch Bestellung über die Funkzentralen (...).


Man wäre ja aufgeschmissen ohne Fanguide. Hotel-Tipps gibt es dann unter der Überschrift „Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf“, und wir hoffen alle, dass damit keiner der Vorwort-Schreiber - Uwe Seeler und Ole von Beust - gemeint ist. Trotzdem haben die besten Verhaltensregeln mit Sex zu tun. Also bitte.

Sex ist geil!
Aber OHNE ist daneben...
Wer reist, lernt neue Menschen kennen – Begegnungen, die nicht selten im kuscheligen Bett oder weichen Moos der nächsten Grünanlage ihren Höhepunkt finden.


(Ja, Höhepunkt, das steht da tatsächlich.)

Gerade in bierseliger Feierlaune passiert dies häufiger. Dadurch steigt auch die Gefahr einer Ansteckung mit HIV (...). Kondome schützen!
Nichts Anderes gilt natürlich auch beim käuflichen Sex. Und wenn der Samenstau zur Prostituierten drängt, sind gewisse Regeln einzuhalten.


Herzlich willkommen also zu den Puff-Regeln für Blöde!

1.Höflichkeit, Respekt und Hygiene öffnen jede Tür.
2.Alkohol nimmt nicht nur Hemmungen, sondern auch das Stehvermögen. Weniger kommt also immer besser.
(...)
6.Bei Unzufriedenheit gibt es keine Geld-zurück-Garantie.
7.Nur Bares ist Wahres: Gezahlt wird mit Bargeld, nicht mit Kredit- oder EC-Karte.


Endgültig verwirrend ist dann die Doppelseite mit „DO“ und „DON'T“. Der erste Punkt unter „DO“ besagt, dass Rauchen in Restaurants und Kneipen grundsätzlich erlaubt ist. Heisst das, man sollte es zwingend tun? Oder was soll das an dieser Stelle? Auch schön ist der Hinweis, dass man Trinkgeld geben sollte (auch so eine Hamburger Eigenart) und die Information: „In Hamburg gibt es keine Sperrstunde. Man darf es also gerne langsam angehen lassen.“

Die DOs sind also langweilig. Da haben die DON'Ts schon mehr Substanz, an erster Stelle: Nicht rauchen auf Bahnhöfen. Erst an zweiter Stelle dann die Bitte, „Sieg Heil“-Rufe, Hakenkreuze und den Hitlergruß lieber sein zu lassen. Die Information „Hamburg ist nicht Ganja-Land“ an dritter DON'T-Stelle ist vermutlich sogar der beste Satz in der ganzen Broschüre.

So geht es dann lustig weiter mit Informationen, die in einer deutschsprachigen Veröffentlichung weitgehend fürn Arsch sind. „So genannte“ EC-Karten sind „weit verbreitet“, VISA und Mastercard „zählen auch in Hamburg zu den am häufigsten benutzten Kreditkarten“, Geldautomaten gibt es „meistens natürlich direkt in den Banken“ und „die Filialen der Post sind dank eines unverkennbaren Gelb leicht zu finden.“ Yo.

Zum Glück wird es dann wirklich noch international – nicht nur, dass unter „Mahl-Zeit“ über Döner, „das bekannte und beliebte Fladenbrot mit Fleisch und Gemüsen“ referiert wird, wir erfahren auch, dass Döner-Buden „meistens von in Deutschland lebenden Türken betrieben“ werden.

Aber es gibt ja noch mehr lustige Länder. Wenn die in Hamburg stationierten Teams mit knackigen Sprüchen vorgestellt werden, grenzt das schon an Sportpoesie: „Ecuador – Dünne Luft und dicke Lippe“, „Ukraine – Niederlagen als Teil des Weges“ oder gar „Tschechische Republik – Von Schnitzeln und Ungeheuern“. Irgendwie schön. Fehlt nur noch „Deutschland – Von Döner, Hitler und Bumsen“.

Donnerstag, Juni 08, 2006

USP

Pro WM, contra WM, was auch immer - Ultra Sankt Pauli ist mindestens so ehrlich und witzig wie das "Noch 1459 Tage bis zur WM 2010" in der Bildschirmecke bei Harald Schmidt.

(via)

Unappetitliches Merchandise



Manchmal lohnt sich ein wenig Recherche in den gängigsten Fremdsprachen.

Und Kein Ende In Sicht.

Fettes Brot mit Markus Wiebusch (Kettcar), Carsten Friedrichs (Superpunk) und Bela B. (Die Ärzte):

Fussball-ist-immer-noch-wichtig.de

WM in Gefahr: Flitzender Bär beim Holland-Training

Heute war öffentliches Training der Holländer im Dreisam-Stadion. Mit dem Ball umgehen können die Jungs auf jeden Fall, soweit ich das beurteilen kann. Los war auch einiges, etwa 10.000 Fans (nein, nicht nur Holländer) genossen bei bester Stimmung Flankentraining und ein 20minütiges Spiel auf verkleinertem Platz (1:1 für Holland).



Nach Bayern hat jetzt wohl auch Baden seinen wilden Bären. Und er ist Holland-Fan!





Oder war es doch Arto Saari?



Ja, und morgen geht's los. Wer hat noch nicht getippt? rollbrettfahren punkt de WM-Tippspiel

Mehr Sound

Die Jungs vom Blumentopf rappen jetzt öffentlich-rechtlich in Sachen WM ...



(via)

Weste da müss ma mal Reden

Um was gehts klar um die WM was sonst Kunde .

Übrigens! (Oder: Kahnsinn II)

Oliver Kahn war für mich persönlich ja eher immer so der Unsympath. Aber der TV-Werbespot für Paulaner ist große Klasse.



Der Titan hätte Schauspieler werden sollen. Ich nehme ihm den Satz komplett ab. Keine Spur von Verbitterung in der Stimme.

Wie oft sie das wohl gedreht haben?

Es lebe der Sport!







Zwei Trainingseinheiten pro Tag für die beiden Praktikanten. Und wer am Ende des Praktikums am 21. Juni nicht mindestens zwei von drei Bällen in der Torwand platziert, bekommt keine Praktikumsbescheinigung!

Ca. 150 Meter vom Globe Office entfernt wurde eine Leinwand mit 15 Metern Durchmesser aufgebaut - Eintritt frei. Heute Abend bestimmt Schlafstörungen!

Frankfurt wie nie zuvor...

Kurzfristig nach Frankfurt gefahren, in die Heimat. Eben dann mal ne Runde in der City gewesen...Die Stadt war noch nie so geleckt sauber seit ich denken kann, überall Riesenleinwände, an jeder Laterne hängen irgendwelche Fussballfahnen, alle zubringerstrassen in die Stadt komplett neu gemacht... Kompletter Wahnsinn...

Hymnen Galore

Einen Tag dauert es noch, dann geht das los mit dem Wahnsinn. Irre ich mich eigentlich, oder gab es noch nie so viel Musik zu einer WM?

Hier sind noch zwei Dinger für die Sammlung: Dean Dawson (der, so nebenbei, am 06.06.'06 ein neues Album an den Start gebracht hat, welches man hier käuflich downloaden kann), seines Zeichens 50% der legendären Spezializtz, hat einen Track namens "TOOOOR" zum Gratis-Download im Netz gestellt. In zwei Versionen. Mir persönlich gefällt die spanische Version besser, aber das soll jeder für sich selber entscheiden.

Dean Dawson - das Toooor/Gooool-Doppelpack.

Ein Snippet zum neuen Album gibt es auf Deans MySpace.

Lass rollen, Aller!

Dienstag, Juni 06, 2006

Pro/Contra

Pro:




Contra:



Über den Anti-Song konnte ich gut lachen, aber die Asphalt Literaten haben da mal definitiv den geileren Track an den Start gebracht. Wenn jemand weiß, ob es den irgendwo als legalen Download gibt - bitte in die Kommentare.
Drei Tage noch. Gentlemen, start your engines.

(via/via/und mit Dank an Flip.)

Nachtrag: Den Track der Asphalt Literaten gibt es hier zum Download. Danke schön Lutz!

SCHALKE IST DEUTSCHER MEISTER!!!


Riesenjubel beim Nachwuchs der Knappen! Zum zweiten Mal nach 1976 errangen die A-Junioren des FC Schalke 04 die Deutsche Meisterschaft. Durch Tore von Giuseppe Pisano (20.) und Sebastian Boenisch (34.) bei einem Gegentreffer von Michael Görlitz (45.) gewannen sie vor 6500 Zuschauern – unter ihnen WM-Teilnehmer Gerald Asamoah – gegen den scheiss FC Bayern München mit 2:1 (2:1).

Blau und Weiss ein Leben lang!!!

Say What?

Und zum Lachen geht der gute Herr Schnappauf in den Keller oder wie? Vor allem zeigt mir mal diejenigen die nach 6 Becks und ein paar Kurzen den Mund noch halten können.

Montag, Juni 05, 2006

St.Pauli vs. Trinidad/Tobago (DSF)

"Das Wunder von Bern (...) Der Film, der mich Gänsehaut gemacht hat."

Ruth Poschner gehört verboten.

Okay, das ist vielleicht ein bisschen sehr drastisch. Soll sie bei DSF arbeiten. Von Mitternacht bis 2 Uhr morgens. Und bitte ohne den Mund aufzumachen - sonst wird sie noch mal Ministerpräsidentin ... Von einem eigenen Land ...

Sonntag, Juni 04, 2006

Was plant Jimmy Jump?

Na, wer von euch kann sich noch an Jimmy Jump erinnern, der es im EM-Finale 2004 übers ganze Feld bis ins Tor schaffte, und dabei Figo einen Barca-Schal an den Kopf schmiss? Ob er es bei der WM wieder probieren wird, trotz drakonischer Strafandrohungen und personalisierter Eintrittskarten? Den kompletten EM-Run und viele weitere Jimmy-Jump-Aktionen (ist wohl sein Lebensunterhalt) findet ihr auf www.jimmyjump.com unter "Videos". Bei Barca-Sevilla guckt Eto'o noch blöder als sonst!

Freitag, Juni 02, 2006

vs. Kolumbien, 1. Halbzeit

Die kolumbianische Nationalhymne war schön zu hören. Und der Sänger hatte Spaß in den Backen. So soll das sein.
Die deutsche Nationalhymne dagegen war eigentlich nur dazu geeignet, kleinen Kindern die Hosen randvoll zu füllen. Furchtbar. Wagneresque. Kampfgebrüll zu einem Freundschaftsspiel. Die vielen gestreckten Beine der Kolumbianer während der ersten Halbzeit hatten definitiv einen Grund - Rache für ein akustisches Verbrechen. Nein, das war nicht schön.

Schön war zu sehen, dass die deutsche Mannschaft, ja doch Fußball spielen kann, und nicht nur Fußball arbeitet. Sie müssen nur wollen. Das Pfund von Markus Schweinsteiger zum 2:0 bedarf keiner weiteren Kommentare - einfach nur ein dolles Ding.

Wie soll man arbeiten, wenn einem mal so ein Spiel geboten wird??

Filmstunde

Da Bundesbärty zu geizig zum Teilen ist, mache ich das jetzt für ihn:

Filmchen für 15 Minuten - von Pathos bis Lacher alles dabei.

Und weil der immer wieder gut kommt: Ballerina-Referee.

Panini für Alle

Donnerstag, Juni 01, 2006

Fußball ist unser Leben!

Und deshalb guckst du mal hier: www.fussball-ist-unser-leben.de

Und ein paar Eindrücke von/aus/auf Schalke!

Wir sehen uns am Wochenende in Hamburg! Vielleicht bleibe ich sogar bis Montag und ziehe mir St. Pauli - Trinidat/Tobago.

Euer
BundesBÄRty